Logo
Website durchsuchen:  
News Source Links FAQ

Startmovie.net NEWS


Weitere News:
[20.04.2007]
Supporter of the month
[30.03.2007]
Alle Jahre wieder: Multimediatreff
[04.03.2007]
Supporter of the month
[14.01.2007]
INM PDF Xtra jetzt kompatibel zu Acrobat 8
Alle News

14.04.2001

Mail zur UCON

Hier die Mail, die Thomas Biedorf zum Abschluß der UCON an die Mailinglistenteilnehmer geschickt hat:

Hi Listies,

nachdem ich mich hier durch über tausend Mails durchgewühlt habe, hier einiges zur UCON.

---- Director 8.5 ----

Ihr alle habt schon fleißig das Für und Wider zu Director 8.5 diskutiert und auch ich möchte hier meinen Senf dazugeben.

Im sogenannten Gathering konnte mit den Entwicklern von Director disktuiert werden. Von MM waren Jake Sapirstein, James Khazar, Tom Higgins und noch zwei Leute anwesend, deren Name ich vergessen habe, auf der anderen Seite saßen etwa 70 Anwender von Director, u.a. Martin Kloss, Terry Schussler und meine Wenigkeit.

"What the Web can be" gegen "The tools to power your ideas"

Der neue Slogan von MM zeigt ganz genau, in welche Richtung die Denke bei MM mittlerweile geht. Die Anwender bedauerten dies auch sehr, da Director alleine schon von der Namensgebung her (Shockwave Studio) in die Internet-Richtung gedrückt werde, obwohl dieses Tool, wie wir ja alle wissen, noch sehr viel mehr kann. Auch James Khazar deutete an, daß sie, die Entwickler, damit nicht sehr zufrieden seien und räumte ein, daß das Marketing in Bezug auf Director viele Fehler gemacht habe. So werde z.B. Dreamweaver als Autorensystem für Webseiten bezeichnet, während dieser Begriff bei Director seit Version 6 verschwunden sei...

Alle Anwender waren sich darin einig, daß die 3D Geschichten mehr als cool sind, und wer sich z.B. mal Havok und die damit verbundenen Möglichkeiten angeschaut hat, wird dieses mehr als verstehen. Auch ich konnte und kann mich dieser neuen, faszinierenden Welt nicht entziehen!

Aber auch an dieser Stelle beschwerten sich einige Anwender, daß 3D zu sehr im Vordergrund stünde, und das bald der Tag kommen werde, an dem der Kunde sagt: "Neee, Director ist ja für 3D und das wollen wir nicht, also laßt uns Flash nehmen!" MM solle wieder mehr den Autroensystem-Gedanke in den Vordergrund rücken, denn Director sei schließlich ja mehr als nur 3D (und, jawoll, sie hatten/haben Recht!).

Einig waren sich auch alle, daß die Flash 5 Unterstützung viel zu spät gekommen sei. Auch hier stimmten Jake Sapirstein und James Khazar zu. Dennoch sei das Flash 5 XTra das wohl beste Flash-Xtra, das es je in Director gegeben habe.


"Bugfixes" gegen "Neue Features"

Natürlich kam auch die Frage der Bugfixes auf... In einer längeren Diskussion wurde über Für und Wider des Pain(t)windows, der Textengine etc. disktuiert. Tom Higgins deutete an, daß es in Version 8.5 erstmal darum gegangen sei, 3D, Flash 5 und Real in Director zu integrieren. Die am meisten gewünschten Erweiterungen seien nämlich eben 3D und Real gewesen (wobei ich mir vorstellen kann, daß das hauptsächlich auf die amerikanischen User als auf uns europäischen User zutrifft). Erst danach habe man sich um Fixes alt bekannter Fehler gekümmert. An dieser Stelle ging ein Raunen durch die Anwesenden, denn schließlich seien viele Bugs einfach schon zu lange bekannt, als daß diese noch länger in Director drin sein sollten!

James Khazar versuchte darauf, die Sicht des Marketings bei MM zu erläutern, wobei er dabei durch witzige Seitenhiebe und Dilbert-Zitate glänzte (ja, James ist sehr unterhaltsam). Tenor seiner Ausführungen war, daß sie, die Entwickler, einen Zeitplan vom Marketing aufgedrückt bekommen und ihnen gesagt werde, was am wichtigsten sei. Sie selbst seien mit der Situation nicht glücklich, denn es gäbe wirklich Bugs, die schon zu lange bekannt seien, aber eben aus Zeitgründen bisher nicht hätten gefixt werden können. Das Marketing entscheide nun mal, was gemacht werden müsse...
James Khazar war aber fleißig am mitschreiben, als folgende Punkte genannt wurden, die demnächst implementiert/gefixt werden sollten (hier in der Reihenfolge der Wichtigkeit):

- Textengine komplett überarbeiten (neu schreiben)
- LDMs als Objekte behandeln (das sei sehr schwierig, meinte Tom Higgins) und voll unterstützen
- Mehr Soundmöglichkeiten wie Equalizing, Fourier-Transformationenn etc.
- Volle QuickTime Unterstützung, also auch Zugriff auf die interaktiven QT-Filme etc.
- MIAWs bugfrei bekommen
- Für große Entwicklergruppen eine Implementierung für Mehrbenutzer, die verteiltes Arbeiten an Projekten ermöglicht
- das Pain(t)window endlich "echt" 32 Bit fähig machen (hierauf folgte nochmal eine Diskussion, die aber zu dem Schluß kam, daß die Möglichkeiten des Paintwindows so bleiben sollten, wie sie bisher sind)
- Aufnahme neuer Medienformate wie PDF etc.
- HTML Engine und XML Support verbessern.

Es folgten noch weitere Dinge, die ich aber hier nicht erwähne, da sie doch sehr speziell waren und ich nicht alles mitgeschrieben habe. An einigen Stellen drucksten James und Jake herum, so als wollten sie uns sagen: "Hey, wartet doch mal auf D9!"...

Alles in allem zeigten sich die Anwesenden aber sehr zufrieden mit den erfolgten Bugfixes bei Sound, Flash und den diversen anderen Kleinigkeiten, die in D 8.5 eingeflossen sind. Und wie gesagt: 3D rules, auf jeden Fall!

Mit MU Server 3.0, der jetzt UDP, Server side scripting und 2000 User unterstützt, dem Flash 5 XTra, dem 3D- und RealMedia-Support erscheint der Preis von $199 auch angemessen, allerdings wurde im gleichen Atemzug der Preis der Vollversion leicht angehoben. Eine Cross-Plattform Lizenz wird es weiterhin nicht geben, worauf sich einige der Anwesenden bitterlich beschwerten. Aber auch hier: Dies sei eine "Marketing Decision".

Alles in allem war dieses Gathering sehr interessant und aufschlußreich, denn auch in allen anderen Staaten dieser Erde, in denen Director benutzt wird, kämpfen die Anwender mit den gleichen Problemen und haben alle ähnliche Prioritäten, was das fixen von Bugs betrifft. Die Leute von MM waren sehr ehrlich zu uns (denke ich) und zeigten sich sehr aufgeschlossen für neue Ideen und Vorschläge. Schaun mer mal, was aus den Notizen von James Khazar wird!


---- Lingopark ----

Martion Kloss und ich haben uns gut verstanden und wollen, wie schon erwähnt, demnächst besser (oder überhaupt erst mal) zusammenarbeiten. Ich denke, daß diesbezüglich schon im Sommer was passiert, denn es wird wohl das erste gemeinsame Usertreffen von Lingopark und Director_List geben. Ich muß aber erstmal mit ihm noch einiges an Mails hin- und herschieben, bis sich da was herauskristallisiert, zumindest wollen wir mehr gemeinsame Aktionen durchführen, damit das "Nebenherleben" endlich aufhört.


---- MMUG ----

Von den deutschen MMUGs waren 4 anwesend, eine hat gefehlt (DreamWorker). Auch die MMUG Aktivitäten in Deutschland könnten eventuell stärker miteinander verwoben werden, wobei wir noch nicht genau wissen, wie wir das angehen wollen. Schließlich kostet sowas auch viel Zeit, und von der ist immer sehr wenig übrig.

---- Sonstiges ----

Ansonsten schaut mal auf die NEWS-Seiten, da habe ich so einiges zusammengefasst, was es noch so gab.
http://www.startmovie.net/news.php

Gruß,
der Jetlag-Tom

Autor: TB

News Source Links FAQ

(c) 2000-2003 Regina Müller, Thomas Biedorf für Director_List | impressum
Listenpapa hört gerade keine Musik.